Unternehmen produzieren eigene Flashmobs

Ein der größten Fastfoodketten der Welt, sorgt derzeit für tägliche Flashmobs in Ihren eigenen Filialen. Die Fastfoodkette hat mal wieder Gutscheine verteilt um Ihre Produkte noch schneller zu vermarkten.

[ad#ad-mr]Was zu bestimmten Zeiten in einer etwas ungünstig gelegenen Filiale passiert, möchte ich euch gerne beschreiben. Es gibt Filialen die liegen im Einzugsgebiet von großen Straßen und Schulen. Pünktlich zur Mittagszeit ist dann in solchen Filialen die Hölle los, denn die Anzahl der Kunden ist ungleich größer als der Anzahl fertiger Produkte!

Das Problem ist halt, diese Produkte sind sehr begehrt und so kommt es doch zu Wartezeiten von bis zu 10-15 Min. Mit unter werden solch köstliche Produkte eher fertig, diese werden aber dann an die Drive-Inn User verteilt als an die länger wartenden Restaurantuser. Dieses ganze Schauspiel dauert max. 20 Minuten und dann wiederholt sich dieses nochmal gegen Feierabend der arbeitenden Bevölkerung.

Also, sollte Ihr diese Gutscheine benutzen wollen, meidet die Flashmobzeiten der Filialen.

4 thoughts on “Unternehmen produzieren eigene Flashmobs

  1. flashmob.tv-Team

    Der Begriff Flashmob (flash – Blitz; mob – von mobilis – beweglich), auch Blitzauflauf, bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer üblicherweise persönlich nicht kennen.
    Nachdem am 17. Juni 2003 in New York der erste „flash mob“ stattfand, breitet sich die Bewegung wie ein Virus aus. Die ganze Welt scheint infiziert zu sein. Für Psychologen ist das Phänomen kaum greifbar.
    Für die ständig wachsende Kultgemeinde stellt „flashmob.tv“ die erste und bisher einzige globale Datenbank zur Verfügung.
    Flashmob.tv ist eine interaktive Datenbank, in der – weltweit – Nachrichten von und für die rasant wachsende Gemeinde der flashmob-Aktivisten und -Freunde gesammelt werden. Flashmob-tv versteht sich dabei als internationale Schnittstelle zwischen den einzelnen regional-tätigen flashmob-Gruppen sowie als Sammelpool und Initiator neuer Ideen für zukünftige Events.

  2. werbeberatung

    … ja und jetzt gibts auch noch gutscheine übers internet. bei jeder newsletteranmeldung beim dicken gelben M die „wartezettel“ 🙂
    gruss wolfgang

Kommentare sind geschlossen.