Beiträge getagged ‘Tipps’

WordPress – Das Praxisbuch

19 November 2008

Als ich mit meinen ersten WordPress Blog anfing habe ich mir die erste Ausgabe vom WordPress – Das Praxisbuch gekauft um einen wirklichen guten Einstieg zu WordPress zu bekommen. Jetzt haben Vladimir Simovic und Thordis Bonfranchi-Simovic die überarbeitete Ausgabe von WordPress – Das Praxisbuch heraus gebracht, das neue Buch beschäftigt sich mit der WordPress Version ab 2.6 die doch sehr umfangreich geworden ist.

WordPress – Das Praxisbuch ist eines von zwei Bücher, die ich für den Anfänger als Blogger absolut empfehlen kann, das zweite Buch zu WordPress findet Ihr hier.

Zurück zum Buch von Perun: Die Kapitel im Buch stellen eigentlich das umfangreicheste Handbuch für WordPress dar. Es beginnt mit der Installation, über das Anpassen der Optionen, Schreiben von neuen Artikeln und geht weiter bis zur Anpassung/Erstellung von Themes. Jede Funktion wird erklärt und mit vielen Tipps und Beispielen verständlich gemacht.

Die erweitere Ausgabe von WordPress – Das Praxisbuch wurde um ganze 70 Seiten erweitert und erklärt die neue Funktionen wie die der verbesserte Medienupload und das automatische Updaten. Besonders das zweite Kapitel ist klasse geworden, hier geht es um die Umsetzung von WordPress zum klassischen CMS was doch schon eine Alternative zu Joomla oder Typo 3 wird. Das Ende des Buches befasst sich dann noch um das Tunning des WordPress Blogs mit vielen nützlicher Plugins die wie immer genau beleuchtet werden.

Inhaltsverzeichnis:

  • Kapitel 1: Der Einstieg
  • Kapitel 2: Der Einstieg in WordPress
  • Kapitel 3: Das Admin-Menü von WordPress
  • Kapitel 4: Die ersten Schritte als Blogger
  • Kapitel 5: Anpassungen am Weblog vornehmen
  • Kapitel 6: Einstieg in WordPress-Themes
  • Kapitel 7: Das Classic-Theme
  • Kapitel 8: Das Default-Theme
  • Kapitel 9: Praktisches Beispiel an meinem Weblog
  • Kapitel 10: WordPress als CMS – Beispiel 1
  • Kapitel 11: WordPress als CMS – Beispiel2
  • Kapitel 12: Dienste
  • Kapitel 13: Plugins
  • Kapitel 14: Template-Tags kompakt

Auch die blogbezogenen Zusatzdienste wie Technorati, Feedburner und Twitter werden erklärt, denn dieses eigenen sich sehr gut dazu sein Blog weiter bekannt zu machen.

WordPress – Das Praxisbuch liefert noch eine CD mit auf der sich wieder ein WordPress-Komplettpaket, Themes, die vorgestellten Plugins und weitere, im Buch besprochene Beispieldateien enthalten.

Das Buch ist seine 29,95 Euro voll wert und bieten einen auf 448 Seiten alles nötige Wissen über WordPress, deren Themes, Plugins und CMS.

Links zum Wochenstart KW 44

27 Oktober 2008

Die Woche startet neu und heute gibt es wieder interessante Links zum Start der neuen Woche, die Zeitumstellung hat mich doch ein wenig aus dem Tripp gebracht und ich hatte den Sonntag mit der Anpassung eines neuen Theme für dieses Blog zu tun.

Nun zu den interassanten Dingen, den Links

Geld verdienen mit Weblogs, Start einer neuen Serie auf dem Internet Marketing für Anfänger Blog von Kirsten Erlenbruch, bin mal gespannt, der Anfang geht erstmal auf die allgemeinen Basics ein.

Der Geld Guru hat eine sehr gute Aufstellung der 10 besten Google Adsense Plugins für WordPress geschrieben oder sind es doch mehr in der Auflistung?

Der CashFreak hat, wie angekündigt, seine Serie „Wie starte ich mein Internetgeschäft“ gestartet, bin zwar noch nicht von Hartz IV betroffen, aber wer weis…

Stefan Johne der Yes! Mann mit dem Marketing Finger, hat ein Video: Der Sinn von Blogs. Geld verdienen? Oder was kann man damit noch so machen? Produziert über den Sinn mit Blogs Geld zu verdienen, schaut es auch euch an! Des weiteren hat er auch ein eBook mit einer  Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Nischen Websites geschrieben, einfach auf das Banner oben Links im Header klicken.

Webwork-tools hat das Plugin für Firefox Spedr vorgestellt, es kürzt die URL um diese z.B. für Mircoblogging interessanter zu machen.

300 Tools für WordPress, die Liste ist lang, sehr lang….

mlogger hat 15 Punkte die dein Blog zum Brennen bringen veröffentlicht!

Bei Scribd.com habe ich die wohl umfassende Sammelung an Cheat-Codes für alle Lebenslagen gefunden.

Where is Your Username registerd? Usernamecheck.com prüft für dich 68 Social Dienst ab ob dein Username schon vergeben ist.

Es sind diesmal doch recht viele Linktipps geworden, aber diese sind alle sehr gut!

5 Tipps um mehr Blogbesucher zu bekommen

24 Oktober 2008

Du bist noch neu in der Blogosphäre oder auch schon etwas länger dabei, aber es kommen nur sehr wenige Besucher auf dein Blog, dass liegt daran das du zu wenig Marketing für dein Blog betreibst, wenn Du neu bist, dann musst du Dich erstmal bemerkbar machen, denn Blogs gibt es genug.

5 Tipps um mehr Blogbesucher zu bekommen und die auch funktionieren!

Aber wie schaffe ich es? Du schreibst gute Artikel evtl. sogar zur einem Nischenthema, aber was Dir zu deinem Artikel erstmal fehlt ist eine Killer-Headline oder auch Überschrift genannt. Dein Blog hat nur ca. 10 Sekunden Zeit den Besucher zum bleiben und lesen zu überzeugen, mit der Überschrift zum Artikel entscheidet der Besucher Top oder Flop, die Überschrift macht es zu 80% einfach aus! Bei mir z.B. sind es gerade mal 3 Sekunden ob ich entscheide, den Artikel zu lesen oder nicht.

» Weiterlesen: 5 Tipps um mehr Blogbesucher zu bekommen

Linktipps zum Wochenstart

21 Oktober 2008

Meine Linktipps zum Start der Woche, ich wollte die gestern schon veröffentlichen, aber dann doch nicht geschaft, Gehirnblockade!

– Auf CashFreak.de startet gerade eine Blogserie zum Thema „von Hartz IV zum eigenen Internetgeschäft“

CashBlog schreibt etwas zu „Selbstständing und Hartz IV“, schreibt darüber wie man prüfen kann, ob trotz Selbstständigkeit ein Anspruch auf Hartz IV besteht.

– Der Geld-Guru hat einen sehr umfangreichen und guten Artikel zum Thema Traffic geschrieben, ob das wohl gestern am Twittern lag?

Lamborghini Countach Hand-Made Ken Imhoff hat sich seinen eigenen gebaut.

Webstandard versucht CSS mit flickr zu Erklären, ist Super gelungen!

7 Blogging Tipps für Anfänger

5 Oktober 2008

Ich betreibe mein Blog seit 2005, bis September 2007 war es mehr Schlecht als Recht besucht. Nachdem ich mit dem blogging ein wenig auseinander gesetzt hatte und eine Menge Tipps gelesen und angewendet habe, biete ich für die Anfänger ein paar kleine Punkte, um den Start ins Bloggerleben zu vereinfachen.

1. Blogsoftware
Wähle deine Blogsoftware, meine Empfehlung ist WordPress oder als gute Alternative Serendipity, letzteres habe ich bis September selber genutzt.

2. Content
Ein Blog lebt von deinen Beiträgen, diese sollten Einzigartig, Informativen und interessanten Content (Inhalt) beinhalten. Die Beträge sollte nicht kurz und uninformativ sein.

3. Zeit
Sei nicht ungeduldig junger Padawan, ich weis, es ist schwer, aber mit der Zeit kommen die Besucher und der damit verbundene Traffic um dann eventuell. Geld mit Werbung wie Google Adsense oder Contaxe oder oder zu verdienen.

4. Social Bookmarks
Biete deinen Lesern die Möglichkeit an Beiträge bei Mister Wong, Technorati, del.icio.us, bloglines, facebook, yigg, digg, google bookmarks oder yahoo zu bookmarken und biete deinen Lesern die möglichkeit an, deine Artikel per Plugins bei Social Networks zu bookmarken.

5. Dran bleiben
Nicht aufgeben! Es gibt Zeiten in dem einen nichts einfällt. Ein Tief aus dem man sich aber selber befreien muss und versuche mindestens einmal am Tag etwas zu bloggen.

6. Linktausch
Frage andere Blogger aus deinem Themenbereich ob diese an einen Linktausch interessiert sind, schau ob sie bei Twitter oder Identi.ca online sind, oder nutze ein Kontakformular, falls vorhanden und fragt Sie.

7. Kommentiere
Hinterlasse Kommentare in anderen Blogs, die deinem Themengebiet entsprechen, so ergeben sich Diskussionen um ein Thema und machen dein Blog interessant für andere Leser, aber Wichtig ist! Das gleiche musst du mit deinen Besuchern/Lesern machen, sei immer nett und freundlich, beantworte deren fragen und kommentiere deren Beiträge, es werden mit der Zeit deine Stammleser.

Blogging Tipps für Einsteiger

24 September 2008

Ich betreibe mein Blog seit 2005, bis September 2007 war es mehr Schlecht als Recht besucht. Nachdem ich mit dem blogging ein wenig auseinander gesetzt hatte und eine Menge Tipps gelesen und angewendet habe, biete ich für die Anfänger ein paar kleine Punkte, um den Start ins Bloggerleben zu vereinfachen.

1. Content
Ein Blog lebt von deinen Beiträgen, diese sollten einzigartig, informativen und interessanten Content beinhalten. Die Beträge sollte nicht kurz und uninformativ sein.

2. Zeit
Sei nicht ungeduldig junger Padawan, ich weis, es ist schwer, aber mit der Zeit kommen die Besucher und der damit verbundene Traffic um dann eventuell. Geld mit Werbung wie Google Adsense oder Contaxe oder oder zu verdienen.

3. Social Bookmarks
Biete deinen Lesern die Möglichkeit an Beiträge bei Mister Wong, Technorati, del.icio.us, bloglines, facebook, google bookmarks oder yahoo zu bookmarken.

4. Dran bleiben
Nicht aufgeben! Es gibt Zeiten in dem einen nichts einfällt. Ein Tief aus dem man sich aber selber befreien muss.

6. Linktausch
Frage andere Blogger aus deinem Themenbereich ob diese einen Link tauschen mit machen würden.

7. Kommentiere
Hinterlasse Kommentare in anderen Blogs die deinen Themengebiet entsprechen, so ergeben sich Diskussionen um ein Thema und machen dein Blog interessant für andere Leser, aber Wichtig ist! Das gleiche musst du mit deinen Besuchern/Lesern machen, sei immer nett und freundlich, beantworte deren fragen und kommentiere deren Beiträge, es werden mit der Zeit deine Stammleser.

Add to Technorati Favorites Bloggeramt.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Mein Profil bei Twitter flickr planet-rcs.de
blogoscoop Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogtotal www.beliebtestewebseite.de Bloggers & Blogging Blogs - BlogCatalog Blog Directory BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor