Routingfehler gelöst

Am Donnerstag war noch alles Ok als der Techniker da war und am Freitag nach der Arbeit war das Problem mit dem Routing wieder da, ich konnte bestimmte Seite wie Wilhelm-Tel, Bahn.de etc. nicht erreichen. Das Problem habe im WT-Forum geschildert und gleich zwei Antworten brachten die Lösung für mein Problem.

Es lag am MTU-Wert der von WT übergeben wird, normal sind ja Werte von 1500 oder doch mehr den bekannten Wert 1492, bei WT benötigt der Router eine MTU von 1452!

Einen Blick ins Router-Log(DLink DIR-655) bestätigte den Hinweis auf die MTU von 1452.
log-dlink-dir-655

Nach Änderung der MTU ging alles wieder wie gewohnt und scheinbar ist das surfen durch WWW gefühlt etwas schneller.
MTU1452

Schade ist nur das Wilhelm-Tel seine Kunden nicht über solch eine Änderung der MTU von Anfang an informiert.

4 thoughts on “Routingfehler gelöst

  1. flowtron

    Hey, cool. Ich habe genau dieses Problem – nur nicht bei jeder Verbindung;
    kannst Du bitte erläutern, wie ich in diesen Dialog komme – ich habe bisher keine Informationen gefunden wie ich an ein webinterface des Tilgin rankomme!

  2. steki

    Mittels PMTUD-Mechanismus werden die Pakete schon klein genug generiert, sodass man generell keine manuelle MTU setzen muss. Wer natürlich so behämmert ist, PMTUD (welches mittels ICMP realisiert wird) in der Firewall zu blockieren, ist selber schuld.

  3. flowtron

    Vergiss meinen letzten (und diesen) Kommentar, der Tilgin ist nicht von uns Kunden konfigurierbar (bzw. nicht _mehr_) seit er als reines Gateway umgemodelt wurde.
    Ich habe in meiner Linux-Router-Kiste die Einstellung gefunden und hoffe das Problem hat sich damit gelöst.

  4. Norman Beitragsautor

    Moin,

    wir Kunden dürfen doch nicht an die Einstellung, diese Einstellungen werden halt beim Router erledigt mit denen man ins Internet geht.

Kommentare sind geschlossen.