Kleine Tipps für Blogger

Ich habe hier mal ein paar kleine Tipps für Euch Blogger, was mir bei vielen Blogs einfach mal so auffällt ist, wenn dort im Artikel der Autor immer nur als Admin steht, ich finde den Vorname des Bloggers sollte dort einfach stehen, es macht die Sache doch um einiges Persönlicher und nicht so Steif, Ich Admin, du NIX! Auch fällt das Ansprechen bei Kommentaren einfacher und ich muss nicht immer den Namen auf dem Blog suchen.

Werbung in Blogs ist ok, es gehört zum Standard, Banner Ads in allen grössen und co., aber was richtig Nervt das sind diese aufpoppenden Werbeseiten, die gerade aufgehen wenn man auf etwas klicken will und dann genau in die Werbung klickt und vorallem muss ich und andere auch immer erst einmal nach dem Schliessen-Button suchen, schmeisst bitte diese Werbeform runter, diese Nervt nicht nur micht sondern auch andere Besucher und kann auch deine Leser abschrecken dein Blog noch einmal zu besuchen. Der Webbrowser Firefox kann nicht alles unterdrücken.

Das sind halt zwei Dinge die in der letzten Zeit extrem Aufgefallen sind. Musste mal gesagt geschrieben werden.

12 thoughts on “Kleine Tipps für Blogger

  1. Pingback: » Kleine Tipps für Blogger

  2. nastorseriessix

    Das es zum Standart gehört seinen Banner mit Bannern in allen größen zu verschandeln, das finde ich und empfinde ich nicht. Diese Aussage von dir empfinde ich eher nicht so toll…

    Was das zupflastern mit Werbung angeht, da bist du ja schon weiter als wie du selber schreibst. Ist eigentlich noch ein Blog mit Werbung oder doch schon eher ein Werbehaufen mit ein bisschen Blog?

    nastorseriessix´Letzter blog post..Momentaufnahmen aus dem Halo Universum

  3. Norman Beitragsautor

    Irgendwie merkt man Neuerdings das viele Leute gegen Werbung in Blogs sind, ich finde es nicht schlimm solange es nicht aufdringlich wirkt und es passt.

    Es ist schon viel weniger Werbung hier als es mal angedacht war.

  4. nastorseriessix

    Na ja, als viel weniger würde ich das nicht bezeichnen. Der fette AdSense Block mitten im Text, der jedes mal den Artikel komplett zerreist und dann darunter noch der kleine AdSense block dazu. An der Seite der ganze Mist mit den Bannern, da war beim alten Theme nix von zu sehen, bis halt auf den Scheiss AdSense Block, der war da auch schon.

    nastorseriessix´Letzter blog post..Momentaufnahmen aus dem Halo Universum

  5. Steffen

    Auch aus Sicherheitsgründen sollte der User „admin“ grundsätzlich geändert bzw. gleich gelöscht werden. (WordPress erlaubt beim Löschen eines Users die Übernahme aller Daten auf einen anderen User – vorher unbedingt ein Backup der Datenbank durchführen)

  6. Norman Beitragsautor

    Ich weis nicht ob man den User Admin so leicht knacken kann, denn die PWs von WordPress sind ja immer ziemlich derbe lange und Buchstaben Salat Hoch 10

  7. Norman Beitragsautor

    @Steffen

    das ist ja auch vollkommen richtig, das du eine mögliche Schwachstelle im System ausgeschaltet hast und ich hoffe das auch der eine oder andere sich das zu herzen nimmt und etwas darüber Nachdenkt.

    Das mit dem Admin war und ist ein sehr guter Hinweis, danke dafür.

Kommentare sind geschlossen.