Google gibt SEO-Tipps an Blogger

Google hat auf seinen Google Webmaster Central Blog etwas zu SEO veröffentlicht und bestätigt damit einige bekannte White-Hat SEO Methoden, bislang war einiges nur Theorie, aber Google sagt es mal Offiziell, auf was es überhaupt ankommt und will damit den Bloggern einwenig helfen Ihren PageRank zu halten bzw. auszubauen.

Es gibt im Grunde nur zwei Dinge die für Google relevant sind:

  1. Content darauf kommt es Google an, vorallem, einzigartig und gut soll er sein
  2. Inbound Links (eingehende Links)  Qualitativ gute und die Links sollten zum Themen eine Bezug haben, dann gibt es wohl einen guten PageRank von Google
Google und die Inbound Links

Google und die Inbound Links

Google gibt Tipps an die Blogosphäre

Neben den beiden wichtigsten Tipps mit dem Content und Inbound Links empfiehlt Google einen vier Punkte Plan mit dem man sein Ranking steigern kann.

  1. Einen Blog starten, über ein Interessantes Thema regelmässig schreiben, wenn Ihr gut seid, noch ein Video erstellen.
  2. Unterrichte, schreibe Anleitungen (sorge für einen Mehrwert deiner Besucher), führe Interviews mit wichtigen Menschen, zeige keine Erfahrung zu deinen Themen.
  3. Bringe dich in die Community ein, Kommentiere auf anderen Blogs oder Foren die zu deinen Thema passen, die Besucher werden dann schon auf dein Blog aufmerksam und beantworte die Kommentare in deinem Blog.
  4. Biete einen Service oder ein selbsterstelltes Produkt (z.B. eBook) deinen Besucher an, wenn du gut bist und deinen Besuchern hilft, werden sie darüber schreiben und bekommst dann auch viele gute Inbound Links.

Interessante Dinge vom Weltmarktführer der Suchmaschinen, die Dinge sind in der Blogosphäre schon weit bekannt, aber es ist ja mal schön etwas von Google zu erfahren.

2 thoughts on “Google gibt SEO-Tipps an Blogger

  1. medani

    Wenn man nur aufgrund dessen ein gutes Ranking bekommen würde, wäre es ja auch zu einfach… Um im SEO-Ranking gut abzuschneiden, spielen sicher viele Dinge eine Rolle… Welche die wirklich interessanten sind, wird google wohl nie verraten 😉

  2. SEO

    Naja, wie auch immer sammelt jeder seine eigene guten wie auch schlechten Erfahrungen, um ein entsprechendes Ranking zu erzielen oder auch wieder zu verlieren.

Kommentare sind geschlossen.