Das Essen der Jury – Mein Restaurant

Es ist Freitag und gerade ist wieder eine Folge der Event-Doku von Vox zu Ende. Heute ging es um ein Testessen für die Jury, aber vorher gab es wieder Post überbracht durch einen Boten! Wieder ein Tripp nach Köln zur Bank? Nein! Mal eine grosse Überraschung für die fünf Teams, die schön schlimmes befürchteten, es gab ein Firmenwagen für jedes Team.

60.000 Euro wollen verteilt werden…

[ad#ad-mr]Wie schon zuvor geschrieben, war die Jury in den Restaurants bzw. auf den Baustellen und hat Service und das Essen in form eines 3-Gänge Menu getestet. Das Gemeine dabei war halt, dass die fünf Teams jeweils nur 60 Minuten Zeit hatten für alle drei Gänge.

Leipzig hat dabei wohl am meisten Kredit bei Jury verspielt, deren Koch hat wohl ziemlichen Murx gekocht, denn Jury war nicht zu frieden, ob der Koch noch das nächste mal dabei ist?

Köln war auch ziemlich Durchwachsen vorallem am Service hat es gelegen.

München war doch ziemlich Gut, Entertainment durch eine kleine Cocktailshow, aber doch ein wenig die Wünsche der Jury vernachlässigt.

Hamburg hat für mich eigentlich das beste Essen dargeboten, Hannes der kann schon etwas, den würde Tim Mälzer wohl gerne für sein eigenes Restaurant haben, Lustig war die Sache mit dem Öl und Brot, wo erstmal rüber ins andere Lokal gerannt wurde um zu fragen was es denn überhaupt war. Ok, sie bekammen Hilfe durch den Moderator, da die beiden nur zu Zweit sind.

Berlin war bis jetzt immer der Verlierer, hat das wenigste Geld bekommen, aber scheinbar haben Sie mit Ihrem Koch einen waren Glücksgriff gemacht, die Jury war sowas vom Essen überzeugt, das diese den Sieg ganz knapp vor Hamburg an Berlin vergab.

Die Gewinnverteilung

  1. Berlin 25.000 Euro
  2. Hamburg 15.000 Euro
  3. München 10.000 Euro
  4. Köln 5.000 Euro
  5. Leipzig 5.000 Euro

Heute waren die Vorstellungsgespräche in den jeweiligen Restaurant, darüber werden wir wohl am Dienstag bzw. nächsten Freitag etwas sehen.

Die Restaurants machen alle am 26. Oktober 2006 auf, dann geht es um die Existenz der Teams!

4 thoughts on “Das Essen der Jury – Mein Restaurant

  1. Norman Beitragsautor

    Moin Stefan,

    die Kartoffelsuppe sah schon etwas komisch aus, aber ein Süsses Dessert mit Zwiebeln zu machen, dass fand ich schon Geil das Tim in der Küche stand und gefragt hat was das sollte…

Kommentare sind geschlossen.